Neuer Sender: SPIEGEL Geschichte startet bei Premiere
• Mark Williams, Vorstandsvorsitzender Premiere: “Hochwertige Dokumentationen sind eine wichtige Säule im Premium-Programm von Premiere.“
• Cassian von Salomon, Geschäftsführer SPIEGEL TV: „Hervorragende Möglichkeiten, die Kernkompetenz des SPIEGEL-Journalismus’ zu stärken und auszubauen.“
• Dr. Patrick Hörl, Geschäftsführer AUTENTIC: “SPIEGEL Geschichte ist die Antwort auf die wachsende Beliebtheit zeitgeschichtlicher Filme beim jungen Publikum.“

München, 14. April 2009. Exklusiv und nur bei Premiere: Mit SPIEGEL Geschichte startet im Sommer ein neuer Sender im Angebot von Premiere. Rund um die Uhr können Premiere Abonnenten dann via Kabel und Satellit einzigartige Fernsehdokumentationen aus den Themengebieten Geschichte und Zeitgeschichte sehen. Der besondere Schwerpunkt liegt dabei auf Deutschland und der deutschen Perspektive. Als Ergänzung zu den Dokumentationen zeigt SPIEGEL Geschichte auch fiktionale Programm-Events und Serien.  

Gründer und Macher des einzigartigen Dokumentationskanals sind SPIEGEL TV und AUTENTIC, Produzent und Vertreiber von TV-Dokumentationen. Als Highlights sind Sendereihen über den 2. Weltkrieg und zur deutschen Alltagsgeschichte im 20. Jahrhundert geplant. Hinzu kommen Neuproduktionen und Klassiker des Geschichtsfernsehens aus dem In- und Ausland.

Für das Programm verantwortlich ist Michael Kloft, Leiter der History-Abteilung von SPIEGEL TV. Seine Dokumentationen zur Zeitgeschichte wie „Als der Krieg nach Deutschland kam“ („Embedded 1945 – Shooting War in Germany“), „Das Dritte Reich in Farbe“ („Third Reich in Colour“) und „Das Goebbels-Experiment“ (“The Goebbels-Experiment“) zählen in Deutschland zu den erfolgreichsten des Genres und werden in der ganzen Welt gezeigt.  

Mark Williams, Vorstandsvorsitzender der Premiere AG: „Hochwertige Dokumentationen sind eine wichtige Säule im Premium-Programm von Premiere. Mit SPIEGEL Geschichte können sich unsere Abonnenten auf gut recherchierte und packende Reportagen freuen, die neue Perspektiven auf Schlüsselereignisse der Geschichte eröffnen. Als deutsches Pay-TV-Unternehmen sind wir stolz auf diese innovative Kooperation mit 'DER SPIEGEL', eine der wichtigsten deutschen Medienmarken und Inhaber eine der größten geschichtsbezogenen Programmbibliotheken in Deutschland.“

Cassian von Salomon, Geschäftsführer SPIEGEL TV: „Wir leben in einer hochkomplexen Zeit, in einer Wissensgesellschaft, in der jeder Orientierung sucht. Es ist eine Zeit für Qualitätsjournalismus, und es ist die beste Zeit für anspruchsvolle publizistische Objekte wie SPIEGEL Geschichte. Dieser neue Geschichtskanal auf Premiere bietet uns hervorragende Möglichkeiten, die Kernkompetenz des SPIEGEL-Journalismus’ – die Aufbereitung historischer und zeitgeschichtlicher Themen für Print, Online und TV – zu stärken und auszubauen“.  

Dr. Patrick Hörl, Geschäftsführer der Autentic GmbH: „SPIEGEL Geschichte ist die Antwort auf die wachsenden Beliebtheit zeithistorischer Inhalte beim jungen Publikum. Die Verbindung von Fiktion und Realität auf diesem Kanal ist einmalig im deutschsprachigen Fernsehen.“  

AUTENTIC produziert und vertreibt hochwertige Dokumentationen für Fernsehen und neue Medien. Das Unternehmen mit Sitz in Oberhaching bei München wurde im Herbst 2008 von Patrick Hörl und Jan Mojto als Gemeinschaftsunternehmen gegründet. Hörl verfügt über langjährige Erfahrung beim Aufbau und Betrieb von Dokumentationskanälen. Jan Mojto ist einer der führenden Medienmanager Europas und Inhaber der Firmen Beta Film und EOS. Beta Film ist der größte TV-Rechtehändler außerhalb der USA. EOS produzierte und koproduzierte unter anderem die Mehrteiler „Krieg und Frieden“, „Die Flucht“ und „Dresden“, die erfolgreichste deutsche Mini-Serie aller Zeiten.    


Kontakt für Journalisten:  

Torsten Fricke 
Vice President Corporate Communications           
Tel.: +49 89/99 58-63 50 
torsten.fricke@premiere.de  

Kontakt für Investoren und Analysten:
Christine Scheil
Vice President Investor Relations
Tel.: +49 89/99 58-10 10  
christine.scheil@premiere.de 
 


Diese Medienmitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf gegenwärtigen, nach bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und Annahmen des Managements der Premiere AG beruhen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder das Ergebnis der Premiere AG oder der Erfolg der Medienindustrie wesentlich von derjenigen Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder demjenigen Ergebnis abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. In Anbetracht dieser Risiken, Ungewissheiten sowie anderer Faktoren sollten sich Empfänger dieser Unterlagen nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Die Premiere AG übernimmt keine Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse und Entwicklungen anzupassen.