Premiere sichert sich Rechte an der englischen Premier League bis 2010
• Berichterstattung über den englischen Profifußball wird ausgebaut
• Michael Ballack und Jens Lehmann weiterhin bei Premiere
• Premiere nutzt Ausschreibungsmodus für gemeinsames Gebot mit arena

München, 29. Januar 2007. Premiere wird ab der nächsten Saison die Berichterstattung über den englischen Spitzenfußball ausweiten. Dies wird durch einen neuen Vertrag mit der Premier League ermöglicht. Premiere hat sich die Übertragungsrechte an der Premier League bis zum Ende der Saison 2009/10 gesichert. Damit werden auch die beiden deutschen Nationalspieler Michael Ballack (Chelsea London) und Jens Lehmann (Arsenal London) weiterhin bei Premiere zu sehen sein.

Beim Bieterverfahren um die Premier League hat Premiere gemeinsam mit der arena Sportrechte Marketing GmbH geboten. Die Ausschreibung der Premier League hatte diese Möglichkeit explizit vorgesehen. Mit ihrem gemeinsamen Gebot konnten sich Premiere und arena vor allem gegen Mitbieter aus dem Sportrechteagenturbereich durchsetzen. Dr. Georg Kofler, Vorstandsvorsitzender der Premiere AG: „Im Vergleich zu anderen Ländern ist es uns gelungen, die Premier League Rechte zu ökonomisch vertretbaren Konditionen zu erwerben. Für die Premiere Abonnenten haben wir mit diesem Vertrag das attraktivste und umfangreichste Live-Angebot aus der wohl besten Fußball-Liga der Welt gesichert.“ Über die finanziellen Details haben die Premier League, Premiere und arena Stillschweigen vereinbart.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Premiere pro Saison bis zu 320 der insgesamt 380 Spiele aus der Premier League übertragen kann, 280 davon exklusiv. Bei gleichzeitig statt findenden Partien wird Premiere auch weiterhin die beliebte Konferenzschaltung zeigen. Carsten Schmidt, Vorstand Sport und New Business bei Premiere: „Englands Fußball-Liga ist eine der attraktivsten der Welt. Wir freuen uns, dass wir als langjähriger Partner der Premier League auch in den kommenden drei Jahren im Mutterland des Fußballs am Ball bleiben. Wir werden unser Programmangebot aus der Premier League ab der kommenden Spielzeit sogar ausweiten und noch mehr Live-Spiele als bisher zeigen. Damit bleibt Premiere auch zukünftig Deutschlands Nummer eins in Sachen internationaler Live-Fußball.“

Die englische Premier League ist bei Premiere seit der Saison 2001/2002 im Programm. In der laufenden Saison zeigt der Münchner Abo-Sender über 120 Partien aus der höchsten englischen Fußball-Liga live.

Top-Spiele aus der Premier League sind Bestandteil von PREMIERE FUSSBALL. Das Abonnement zeigt für monatlich 9,99 €* alle Spiele der UEFA Champions League, alle UEFA-Cup-Partien ab dem Viertelfinale sowie Spitzenfußball aus weiteren sechs europäischen Top-Ligen (darunter Italien, Frankreich und die Niederlande) und ist damit das umfassendste Angebot für alle Fans des internationalen Fußballs.
*bei Abschluss eines 24-Monats-Abos

Für Rückfragen:
Frank Schillinger
Leiter Premiere Sport-PR
Tel.: 089/9958-6361
frank.schillinger@premiere.de