Ex-Weltmeister Keke Rosberg wird neuer Formel-1-Experte bei Premiere
• Premiere Sportchef Roman Steuer: „Einer der kompetentesten Fachleute im Motorsport!“
• Experten-Duo Keke Rosberg und Marc Surer: Erfahrung aus 196 Formel-1-Rennen
• Die komplette Formel-1-Saison 2008 live und zusätzlich im Internet unter vod.premiere.de

München, 19. Februar 2008. Keke Rosberg ist neuer Formel-1-Experte bei Premiere. Der Weltmeister von 1982 wird in der bevorstehenden Saison das Geschehen in der Königsklasse des Motorsports für den Münchner Abo-Sender analysieren und bewerten. „Mit Keke Rosberg konnten wir einen der kompetentesten Fachleute im Motorsport und einen echten Formel-1-Insider als Experten gewinnen“, erklärt Premiere Sportchef Roman Steuer. „Seine Einschätzungen und Meinungen sind hoch angesehen und für unsere Formel-1-Sendungen eine große Bereicherung. Nun einen Weltmeister in den eigenen Reihen zu haben, freut uns besonders. Damit stehen wir weiter auf der Pole Position.“

Keke Rosberg fuhr in seiner aktiven Zeit als Formel-1-Pilot zwischen 1978 und 1986 insgesamt 114 Rennen, gewann fünf Grand Prix und wurde 1982 Weltmeister. Als Premiere Experte wird sich der heute 59-Jährige in der kommenden Formel-1-Saison gemeinsam mit Moderator Peter Lauterbach an den Rennsonntagen live von der jeweiligen Strecke melden. Als ebenso erfahrener und kompetenter Motorsport-Fachmann ist Marc Surer weiterhin für Premiere als Co-Kommentator im Einsatz. Der ehemalige Formel-1-Fahrer kommentiert zusammen mit Jacques Schulz das Geschehen während der Sessions. Das neue Premiere Experten-Duo Keke Rosberg und Marc Surer hat zusammengerechnet 196 Formel-1-Rennen bestritten.

Neben der fachkundigen Berichterstattung bietet Premiere seinen Abonnenten auch in diesem Jahr an allen 18 Rennwochenenden ein einzigartiges Live-Programm aus der Formel 1. Wann immer ein Bolide auf der Strecke ist, Premiere ist live dabei, vom ersten Freien Training am Freitag bis zum Rennen am Sonntag – und das ohne Werbeunterbrechungen. Bei allen Sessions können die Zuschauer wieder selbst Regie führen und per Fernbedienung zu fünf Formel-1-Kanälen mit jeweils unterschiedlichen Blickwinkeln schalten. Als weltweit erster Sender präsentiert Premiere ab dieser Saison die Formel 1 zusätzlich live im Internet. Unter vod.premiere.de können die User auch ohne Abo die Qualifyings sowie die Rennen gegen Gebühr verfolgen.

Für Rückfragen:
Michael Ulich
Premiere Sport-Kommunikation
Tel.: 089/9958-6366
michael.ulich@premiere.de