Premiere startet „tv komplett“ – das Magazin für das ganze Fernsehen
Neue 14-tägliche Programmzeitschrift ab 26. September im Handel / 67 analoge und digitale  TV-Sender in einem Heft / Startauflage über drei Millionen Exemplare / Einführungspreis am Kiosk:  1 Euro / Kofler: „Die erste Programmzeitschrift für das Zeitalter des digitalen Fernsehens“ /  Premiere Verlag GmbH gegründet

München, 8. September 2003. Premiere bringt am 26. September 2003 eine neue 14-tägliche Programmzeitschrift an den Kiosk. „tv komplett“ bietet den Lesern das Programm von 67 analogen und digitalen Fernsehsendern in einem Heft (Programmzeitraum der ersten Ausgabe:  04. – 17.10.2003). Ein ausführlicher Mantelteil ergänzt die umfassende Programmübersicht. „Der Titel ist Programm“, sagte Premiere Geschäftsführer und Herausgeber des neuen Magazins, Dr. Georg Kofler. „‚tv komplett‘ ist das erste Magazin für das ganze Fernsehen – analog und digital – in Deutschland und in Österreich. Vor allem digitale Programmangebote werden bislang von anderen TV-Zeitschriften nur stiefmütterlich behandelt. Diese Lücke schließt ‚tv komplett‘. Ich bin überzeugt, dass ‚tv komplett‘ eine neue Generation von TV-Zeitschriften für das Zeitalter des digitalen Fernsehens begründet.“

„tv komplett“ startet mit einer Druckauflage von mehr als drei Millionen Exemplaren. Der Einführungspreis am Kiosk beträgt 1 Euro, Premiere Abonnenten erhalten die ersten vier Ausgaben kostenlos anstelle des bisherigen Magazins. Anschließend können sie „tv komplett“ zum ermäßigten Abopreis von 1,25 Euro pro Ausgabe bestellen oder sie erhalten weiterhin eine Übersicht des reinen Premiere Programms. Der Copypreis im Einzelverkauf beträgt nach der Einführungsphase 1,45 Euro.

Das rund 230 Seiten starke Heft gibt im modernen, lesefreundlichen Layout auf bis zu elf Seiten pro Tag einen kompletten Überblick über das gesamte Fernsehprogramm.  „tv komplett“ bildet alle 25 Premiere Kanäle und das Programm von 42 weiteren Sendern ab. Wochenübersichten erleichtern die Fernsehplanung der nächsten Tage. Neben dem umfangreichen Programmteil überzeugt das Heft im modernen Big-Pocket-Format (191 x 251 mm) durch einen kompetenten Mantelteil. Film und Sport stehen dabei im Mittelpunkt. VIP-News, aktuelle Kinokritiken und eine umfassende Entertainment-Strecke runden „tv komplett“ ab.

Herausgegeben wird das Magazin von der neu gegründeten Premiere Verlag GmbH, Unterföhring, einer 100-prozentigen Tochter der Premiere Fernsehen GmbH & Co. KG. „Die Gründung eines eigenen Verlags unterstreicht unseren unternehmerischen Anspruch“, sagte Kofler. Die Geschäftsführung des Verlags übernehmen Andrea Blessing und Michael Börnicke. Andrea Blessing ist seit 1996 beim digitalen Abofernsehen und war bei Premiere bislang unter anderem für das Programm-Magazin und die Website www.premiere.de verantwortlich. Michael Börnicke nimmt die Geschäftsführung im Verlag in Personalunion mit seiner Position als Finanzgeschäftsführer bei Premiere wahr. Chefredakteur von „tv komplett“ ist Stephan Millies, seit 1999 Chefredakteur der Premiere Programmzeitschrift.

Die Redaktionsteams des Premiere Magazins und von premiere.de werden von der Premiere Verlag GmbH vollständig übernommen. Zusätzliche Redakteure werden derzeit eingestellt. Mittelfristig wird der Premiere Verlag mehr als 90 Mitarbeiter beschäftigten. „Damit gibt Premiere gegen den Trend in der Medienwirtschaft erneut positive Impulse für den Arbeitsmarkt“, so Georg Kofler.