Die Formel 1 bei Sky weiter auf Erfolgskurs

  • Formel 1 Grand Prix aus Aserbaidschan sahen 470.000 Zuschauer
  • Reichweite lag 27 Prozent über dem Vorjahresrennen
  • Marktanteil in der Zielgruppe Zuschauer ab drei Jahren lag bei 2,8 Prozent, bei den Männern zwischen 14-59 Jahren bei 4,8 Prozent

Unterföhring, 26. Juni 2017 – Das Chaos-Rennen der Formel 1 aus Baku mit Überraschungssieger Daniel Ricciardo bescherte Sky erneut hohe Reichweiten: Insgesamt 470.000 Zuschauer sahen den Grand Prix aus Aserbaidschan auf Sky. Gegenüber dem Vorjahr verfolgten damit 27 Prozent mehr Motorsportfans das Rennen. In der werberelevanten Zielgruppe der 14 bis 59-jährigen Männer waren es 150.000 TV-Zuschauer. Der Marktanteil lag in der Zielgruppe ab drei Jahren bei 2,8 Prozent, bei den Männern zwischen 14 und 59 Jahren bei 4,8 Prozent.


In dieser Saison sahen bislang durchschnittlich 440.000 Zuschauer die acht Rennen der Formel 1. Damit liegen die Reichweiten 37,5 Prozent über dem durchschnittlichen Vorjahreswert.

 

Nicht mit eingerechnet sind die Reichweiten via Sky Go, Sky Ticket, dem flexiblen Streamingangebot von Sky und Out-of-Home in den Sky Sportsbars.

Quellen: Sky: AGF in collaboration with GfK; TV Scope

 

Über Sky Deutschland:
Mit über 4,9 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. Mehr als 22 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: 31.03.2017).

 

Kontakt für Medien:
Alexandra Fexer
External Communications
Tel. +49 (0) 89 9958 6034
alexandra.fexer@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland


Sky Deutschland Logo